Mecklenburg-Vorpommern : Landesregierung drängt Kreise und Städte, schneller zu impfen

von 09. April 2021, 06:38 Uhr

Der Impf-Fortschritt in MV ist ausbaufähig. Die Landesregierung kommt daher am Freitag für einen Impf-Gipfel zusammen.

Schwerin | Die Landesregierung in Schwerin erhöht den Druck auf Landkreise und kreisfreie Städte, den Astrazeneca-Impfstoff unverzüglich einzusetzen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) setzte am Freitag nach einem weiteren Impfgipfel eine Frist bis zum 18. April, um die landesweit noch vorhandenen 53 000 Impfdosen zu verabreichen. „Wir haben Impfstoff. U...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite