Interview zu Nord Stream 2 : MVs Energieminister Pegel: „Das Land arbeitet nicht eng mit Putin“

von 18. Januar 2021, 17:52 Uhr

svz+ Logo
SPD-Ministerpräsidentin Manuela Schwesig macht sich für Nord Stream stark.
SPD-Ministerpräsidentin Manuela Schwesig macht sich für Nord Stream stark.

Energiewende mit voller Kraft oder eine lange Übergangszeit? Klare Kante gegen Menschenrechtsverletzungen oder Dialog? Mogel-Stiftung oder großes Umweltprojekt?

Es fehlen nur noch ein paar Kilometer für die Gaspipeline Nord Stream 2. Doch die USA bedrohen alle, die an der Fertigstellung beteiligt sind, mit Sanktionen. Eine Stiftung, die von Gazprom und Co. finanziert wird, soll helfen, so die heftig umstrittene Idee der Landesregierung. Uwe Reißenweber hat mit Energieminister Christian Pegel (SPD) über das Pro...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite