Diskussionen im Landtag : MV will Corona-Beschränkungen nur langsam lockern

von 27. Januar 2021, 15:06 Uhr

svz+ Logo
Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern.
Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern.

Die Landesregierung möchte bei ihrem Handeln in der Pandemie an den Maßgaben des MV-Plans festhalten.

Schwerin | Die von Schließungen betroffenen Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern müssen sich weiter in Geduld üben. Zwar stellte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) erste Lockerungen für die aktuell strengen Corona-Schutzvorkehrungen in Aussicht. Doch machte sie deutlich, dass die Regierung an den Maßgaben des MV-Plans festhalten werde. Mutation als e...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite