Förderung : MV unterstützt Millionen-Investitionen in Kliniken

23-103912640.JPG

Um ihren Aufgaben gerecht zu werden, müssen die Krankenhäuser in MV beständig investieren. Das Land unterstützt sie dabei. Fördermittelübergaben gehören zu den beliebteren Ministerterminen.

von
19. Dezember 2018, 13:44 Uhr

Das Gesundheitsministerium in Schwerin unterstützt weitere Bau- und Sanierungsvorhaben an Kliniken im Osten Mecklenburg-Vorpommerns. Bei einem Besuch in Demmin übergab Ressortchef Harry Glawe (CDU) am Mittwoch einen Zuwendungsbescheid an das dortige Kreiskrankenhaus. Mit einem dreigeschossigen Anbau und zusätzlichen Umbauten sollen die Bedingungen etwa für die Intensivmedizin, die Unfallchirurgie und die Geburtshilfe verbessert werden.

Das Land fördert das Vorhaben laut Glawe mit 21,8 Millionen Euro. Die Investition trage dazu bei, dass die Klinik den Anforderungen an eine moderne Patientenversorgung gerecht werde und sich die Arbeitsbedingungen für das Personal verbesserten. In der Klinik können knapp 200 Patienten stationär behandelt werden, der ambulante Bereich wird erweitert.

Kindermedizin in Wolgast wird ausgebaut

In Wolgast, wo die Schließung der Kinderstation zu massiven Protesten geführt hatte, wird nun ein ambulantes Versorgungszentrum für Kindermedizin eingerichtet, unterstützt vom Land mit einer Million Euro. Es soll Teil einer Portalpraxisklinik sein, in der auch unter Einbeziehung niedergelassener Fachärzte Kinder medizinisch versorgt werden. Laut Glawe wird im Frühsommer mit dem Aufbau des Versorgungszentrums begonnen.„Das Kreiskrankenhaus Wolgast ist ein fester und wichtiger Bestandteil unserer leistungsfähigen Krankenhauslandschaft“, machte Glawe deutlich, bevor er nach Stralsund weiterfuhr. Die dortige Uhlenhaus Klinik will ihre Kapazitäten zur Behandlung von psychischen Erkrankungen bei älteren Menschen erweitern. Auch dieses Projekt werde vom Land mit einer Million Euro unterstützt.

64 Millionen Euro Fördermittel 2018

Mecklenburg-Vorpommern verfüge über eine leistungsfähige Krankenhauslandschaft, die die medizinische Versorgung der Bürger sicherstelle, betonte Glawe. Um eine ausreichende Qualität zu gewährleisten, müssten sich die Kliniken aber laufend auf veränderte Anforderungen und Bedürfnisse einstellen. Das Land unterstütze die Betreiber der 37 Krankenhäuser dabei.

Laut Glawe sind im laufenden Jahr an die Kliniken in Mecklenburg-Vorpommern Fördermittel in Höhe von 64 Millionen Euro ausgereicht worden. Bereits am Dienstag hatte er in Boizenburg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) eine Förderzusage über knapp 600 000 Euro überreicht.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen