Hilfe für onkologische Patienten : MV startet als letztes Bundesland mobile Krebsberatung

von 14. September 2021, 17:19 Uhr

svz+ Logo
Bei der OP-Planung: Prof. Dr. Ernst Klar und Stationsarzt Frank Schwandner vor dem Röntgenbild einer von Krebs befallenen Bauchspeicheldrüse in der Schwesternkanzel.
Bei der OP-Planung: Prof. Dr. Ernst Klar und Stationsarzt Frank Schwandner vor dem Röntgenbild einer von Krebs befallenen Bauchspeicheldrüse in der Schwesternkanzel.

Ein erstes mobiles Krebsberatungsteam ist seit Juni in Rostock angesiedelt. Außenstellen sind bereits in Güstrow und Stralsund eingerichtet worden.

Schwerin | Mecklenburg-Vorpommern war bislang das einzige Bundesland ohne ambulante Krebsberatungsstellen. Da soll sich nun ändern. Krebspatienten sollen künftig wohnortnah von mobilen Beratungsteams professionell unterstützt werden, die psychischen Auswirkungen der Erkrankung besser zu bewältigen und die Lebensqualität zu verbessern. „Betroffene wohnortnah u...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite