Gemeinsame Abschiebehaftanstalt : MV hat in Glückstadt 20 Plätze für Abschiebehäftlinge reserviert

von 23. April 2021, 18:28 Uhr

svz+ Logo
Die Abschiebhaft in Glückstadt ist mit einer Betonmauer gesichert.
Die Abschiebhaft in Glückstadt ist mit einer Betonmauer gesichert.

MV verfügt über keine eigene Abschiebehaftanstalt. Künftig will man sich eine solche Einrichtung mit anderen Ländern teilen

Schwerin | Die gemeinsame Abschiebehaftanstalt für Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern in Glückstadt (Landkreis Steinburg) wird später als geplant in Betrieb genommen. Die Inbetriebnahme der Einrichtung sei für Juli 2021 beabsichtigt, teilte das Innenministerium in Schwerin mit. Eine erste Auslastung von Plätzen könne vermutlich nach Abschluss...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite