Nach Skandalen in der Wohlfahrt : MV fordert Gelder von Awo und Co zurück

von 04. Mai 2020, 19:00 Uhr

svz+ Logo
 
 

Skandale, Affären, blindes Vertrauen? Amtliche Prüfungen abgeschlossen

Nun ist es amtlich: Das Land fordert nach mehreren Affären und Skandalen Rückzahlungen von diversen Wohlfahrtsverbänden in Mecklenburg-Vorpommern. Das bestätigte am Montag ein Sprecher des Sozialministeriums unserer Zeitung. „Die Prüfung des Landes bei Trägern der freien Wohlfahrtspflege zur rechtmäßigen Verwendung von Landeszuschüssen für die Jahre 20...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite