Mecklenburg-Vorpommern : Gesundheitsminister Glawe stoppt neuen AstraZeneca-Impfstoff

von 16. Februar 2021, 19:32 Uhr

svz+ Logo
Aufgezogene Spritzen mit dem Corona-Impfstoff des Pharmaunternehmens Astrazeneca liegen im Zentralen Klinischen Krankenhaus des Ministeriums für Inneres und Verwaltung auf Mull.
Aufgezogene Spritzen mit dem Corona-Impfstoff des Pharmaunternehmens Astrazeneca liegen im Zentralen Klinischen Krankenhaus des Ministeriums für Inneres und Verwaltung auf Mull.

Wegen Unregelmäßigkeiten beim Ausliefern des AstraZeneca-Vaccins hat Gesundheitsminister Glawe die Impfungen gestoppt.

Schwerin | Ein weiterer Rückschlag bei der Impfkampagne: Wegen Unregelmäßigkeiten beim Ausliefern des AstraZeneca-Vakzins hat Gesundheitsminister Glawe die Impfungen vorerst gestoppt. „Eine genaue Klärung des Sachverhaltes, der Ursache und der betroffenen Mengen wird in Zusammenhang mit dem zuständigen Transporteur, der Arzneimittelüberwachungsstelle und den Imp...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite