Unternehmen mit Standort in Schwerin : Luftfahrtzulieferer ZIM steckt in Turbulenzen

von 13. August 2020, 18:15 Uhr

svz+ Logo
Der Luftfahrtzulieferer ZIM Flugsitz hat Schwierigkeiten.
Der Luftfahrtzulieferer ZIM Flugsitz hat Schwierigkeiten.

Der Schweriner Luftfahrtzulieferer ZIM Flugsitze droht Opfer der Corona-Krise zu werden.

Schwerin | Zukunftsangst im Schweriner Industriepark: Der Luftfahrtzulieferer ZIM Flugsitze mit seinen beiden Standorten in Schwerin und im baden-württembergischen Markdorf droht Opfer des in Folge der Corona-Krise stark eingebrochenen Luftfahrtbranche zu werden. Das Unternehmen hatte einer eigenen Mitteilung zufolge beim Amtsgericht Koblenz im Juli Insolvenz in ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite