Interview mit Simone Oldenburg : „Wir brauchen keine roten Linien“

von 14. Oktober 2021, 17:30 Uhr

svz+ Logo
Simone Oldenburg, die Spitzenkandidatin der Partei Die Linke für die Landtagswahlen.
Simone Oldenburg, die Spitzenkandidatin der Partei Die Linke für die Landtagswahlen.

Die Entscheidung für Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und Linkspartei in Mecklenburg-Vorpommern ist gefallen. Wie es jetzt weitergeht, erklärt Linksfraktionschefin Simone Oldenburg

Schwerin | Frau Oldenburg, hatten Sie diese Entscheidung der SPD für Rot-Rot erwartet? Ich habe für uns, für unsere politischen Inhalte und für Mecklenburg-Vorpommern gehofft, dass eine gemeinsame Regierungsarbeit mit der SPD möglich wird. Ja, ich war auch überrascht, die Gespräche waren immer am Inhalt orientiert, so dass wir kaum darüber gesprochen haben, w...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite