Verbindungen zum Nordkreuz-Netzwerk? : Linksfraktion sieht Kontrolldefizit wegen Zusammenarbeit mit Schießtrainer

von 15. Juli 2020, 19:15 Uhr

svz+ Logo
Peter Ritter, Parlamentarischer Geschäftsführer der Linksfraktion
Peter Ritter, Parlamentarischer Geschäftsführer der Linksfraktion

Die Sicherheitsbehörden in Mecklenburg-Vorpommern hatten jahrelang mit dem Betreiber eines privaten Schießplatzes in Güstrow kooperiert. Dieser steht wegen umstrittener Kontakte im Blickpunkt.

Die oppositionelle Linksfraktion im Schweriner Landtag hat die jahrelange enge Zusammenarbeit der Sicherheitsbehörden mit dem Betreiber eines Schießplatzes in Güstrow und Veranstalter von Lehrgängen für Spezialeinheiten scharf kritisiert. „Offenbar hat man völlig sorglos einem privaten Schießplatzbetreiber über Jahre hinweg nicht nur detaillierte Einbl...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite