Bei Malchow : Letzte Etappe: Vorbereitung für A19-Brückenteileinbau über Petersdorfer See

Brückenbau.jpg

Bauarbeiter bereiten aktuell den Einbau des tonnenschweren Brückenmittelteiles vor.

von
16. März 2020, 15:35 Uhr

Beim Neubau der zweiten Autobahn-Brücke über den Petersdorfer See bei Malchow (Mecklenburgische Seenplatte) hat die letzte Etappe begonnen. Bauarbeiter bereiten jetzt konkret den Einbau des tonnenschweren Brückenmittelteiles vor, das am 24. März „eingeschwommen werden soll“, wie Lutz Günther von der Fernstraßenbau- und -planunggesellschaft DEGES am Montag in Berlin sagte. Dazu wurden nördliche und südliche Randstücke montiert. Am Abend sollte die Autobahn 19 Berlin-Rostock in Richtung Ostsee für zehn Stunden gesperrt werden, weil ein Kran dort stehen muss.

Weiterlesen: A19: Ein Nadelöhr weniger

Projekt soll rund 62 Millionen Euro kosten

Dieser Kran soll Hubanlagen an den östlichen Brückenneubau heben. Diese Litzenheber werden dort montiert und sollen das Brückenmittelteil später genau auf die nötige Höhe heben, um es am 24. März mit den Randstücken der Brücke verschweißen zu können.

Nach Komplettierung der Trägerkonstruktion kann der Überbau der östlichen Brückenhälfte im Sommer fertiggestellt werden, erklärte Günther. Die Fertigstellung des Gesamtprojektes, das rund 62 Millionen Euro kosten soll, sei im Herbst 2020 geplant.

Neubau gestaltet sich kompliziert

Die A19 gilt als Hauptzufahrt aus Berlin, Ostdeutschland und Bayern zur Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern. Die Fahrtrichtung Berlin sei von der Sperrung, die Ende März zum Ausbau der Litzenheber noch einmal nötig wird, nicht betroffen. Die erste westliche Teilbrücke über den Petersdorfer See ist seit 2018 fertig. Der Neubau ist kompliziert, weil die tragenden Betonsäulen bis zu 60 Meter tief in den See und seine sandigen Sedimente eingebracht werden mussten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen