Baldige Schulöffnung? : Leopoldina-Pläne stoßen in Mecklenburg-Vorpommern auf Kritik

von 14. April 2020, 16:30 Uhr

svz+ Logo
Geht es nach den Wissenschaftlern der Leopoldina, soll auf Deutschlands Schulhöfen so bald wie möglich wieder Leben einziehen. Foto: Uwe Zucchi/dpa
Geht es nach den Wissenschaftlern der Leopoldina, soll auf Deutschlands Schulhöfen so bald wie möglich wieder Leben einziehen. Foto: Uwe Zucchi/dpa

Schüler des Landes wollen keine Versuchskaninchen sein. Die Linke empfiehlt den Start für die Klassen zehn bis zwölf.

Schwerin | Die Nationale Wissenschaftsakademie Leopoldina hat mit ihrem am Wochenende präsentierten Vorschlag, Schulen baldmöglichst und zuerst für jüngere Schüler wieder zu öffnen, in das sprichwörtliche Wespennest gestochen. „Wir sind keine Versuchskaninchen“, ereiferte sich am Dienstag der Landesschülerrat Mecklenburg-Vorpommern. „An jedem Kind hängt ein H...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite