Laut Landesdatenschutzbeauftragtem : Polizisten aus MV machten sich an Mädchen ran

von 31. Mai 2019, 20:00 Uhr

Beamte sollen Minderjährigen sexuelle Avancen gemacht haben.

Polizeibeamte aus Mecklenburg-Vorpommern haben ihre Dienststellung offenbar ausgenutzt, um an die Kontaktdaten von minderjährigen Mädchen zu kommen. Das geht aus dem jüngsten Tätigkeitsbericht des Landesdatenschutzbeauftragten hervor. Der vom Parlament gewählte Datenschützer Heinz Müller listet zwei Fälle auf, in denen Mädchen den sexuellen Avancen von...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite