Für zukünftiges Bildungszentrum : Land kauft Teil von ehemaliger NS-Anlage Prora

von 14. April 2021, 20:11 Uhr

svz+ Logo
Blick auf den denkmalgeschützten ehemaligen KdF-Komplex Prora.
Blick auf den denkmalgeschützten ehemaligen KdF-Komplex Prora.

Es handelt sich mit 4,5 Kilometern Länge um eines der größten NS-Bauwerke.

Schwerin/ Prora | Das Land kauft einen Teil der ehemaligen NS-Anlage Prora für einen Euro, um dort ein Bildungs- und Dokumentationszentrum aufzubauen. Der Landtag stimmte dem Kauf des Gebäudeteils „Kamm 7 und Liegehalle“ im Block V der Anlage auf Rügen zu, wie das Bildungsministerium am Mittwoch mitteilte. Nach einer umfangreichen Sanierung werde das Land dort ein n...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite