Kurzarbeit in MV : Schlimmer als in der Finanzkrise

von 01. April 2020, 19:00 Uhr

svz+ Logo
Hilfe in der Not: Die Arbeitsverwaltung springt für Beschäftigte in Unternehmen mit Auftragsmangel mit Kurzarbeitergeld ein. Foto: Caroline Seidel/dpa
Hilfe in der Not: Die Arbeitsverwaltung springt für Beschäftigte in Unternehmen mit Auftragsmangel mit Kurzarbeitergeld ein. Foto: Caroline Seidel/dpa

Die Zahl der Anträge auf Kurzarbeit ist in Mecklenburg-Vorpommern zehnmal höher als vor zehn Jahren.

Schwerin | Der Wirtschaft in MV geht die Arbeit aus: Inzwischen haben im Nordosten zehnmal mehr Betriebe bei der Arbeitsverwaltungen im Land Kurzarbeit angemeldet als in der Finanzkrise vor zehn Jahren. Bislang hätten 11.500 Betriebe Anzeigen gestellt, teilte die Chefin das Landesarbeitsagentur, Margit Haupt-Koopmann mit. Und es werden mehr. Noch seien wegen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite