Asien-Reise ohne Wiederkehr : Kreuzfahrtschiff „Marco Polo“ wurde abgewrackt

von 17. Februar 2021, 17:56 Uhr

svz+ Logo
Das Kreuzfahrtschiff „Marco Polo“ bei einer Passage des Nord-Ostsee-Kanals.
Das Kreuzfahrtschiff „Marco Polo“ bei einer Passage des Nord-Ostsee-Kanals.

Mit der „Marco Polo“ ist jetzt das letzte Kreuzfahrtschiff der legendären Ivan-Franko-Klasse der Mathias-Thesen-Werft in Wismar abgewrackt worden.

In der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts machte sich der junge venezianische Händler Marco Polo (1254-1324) auf eine lange Reise in Richtung Osten und erkundete im damaligen Reich des Kubilai Khans weite Teile Asiens. Nach 17 Jahren kehrte er in die Heimat zurück. Auf eine letzte Reise gen Osten ohne Wiederkehr hat sich zu Beginn dieses Jahres ein Kr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite