Mecklenburg-Vorpommern : Krankenstand bleibt laut DAK konstant

von 03. September 2020, 08:50 Uhr

svz+ Logo
133968655.jpg

Trotz des Coronavirus waren die Versicherten der Krankenkasse DAK in Mecklenburg-Vorpommern im ersten Halbjahr nicht häufiger krank als ein Jahr zuvor.

Durchschnittlich fehlten an jedem Arbeitstag von 1000 DAK-versicherten Beschäftigten 49 wegen Krankheit bei der Arbeit. Der Krankenstand sei mit 4,9 Prozent konstant geblieben.„Entgegen der Erwartungen ist ein nachhaltiger Anstieg der Arbeitsunfähigkeit ausgeblieben, obwohl es wegen der Pandemie noch bis Ende Mai die telefonische Krankschreibung gab“, ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite