Viertes Jahr in Folge : Komasaufen bei Jugendlichen in MV immer beliebter

von 10. September 2020, 09:18 Uhr

svz+ Logo
Ein Jugendlicher sitzt hinter Flaschen mit Alkohol.

Ein Jugendlicher sitzt hinter Flaschen mit Alkohol.

Jungen und Mädchen im Nordosten landen erneut häufiger mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus.

In Mecklenburg-Vorpommern sind im vierten Jahr in Folge mehr Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus gekommen. 2018 wurden 537 sogenannte Komasäufer gezählt, wie die Krankenkasse DAK unter Berufung auf das Statistische Landesamt am Donnerstag mitteilte. Demnach stieg diese Zahl im Vergleich zu 2017 um 13,5 Prozent und damit das vierte J...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite