Wirtschaft : Kleine Häfen in MV verzeichnen Zuwächse

Die Umschläge im Land sind kräftig angestiegen.

von
06. Februar 2019, 14:20 Uhr

Die kleinen Häfen im Osten des Landes haben im vergangenen Jahr teils kräftige Umschlagszuwächse verzeichnet. In Wolgast führte eine Steigerung von knapp 50.000 Tonnen zu einem Plus von 28 Prozent, in Stralsund wurde erstmals seit sechs Jahren mit 1,15 Millionen Tonnen wieder die Millionenschwelle überschritten, teilte das Verkehrsministerium am Mittwoch mit. Dies habe vor allem an einer gestiegenen Nachfrage nach Baustoffen gelegen. «Positiv wirkt sich auch die Gleisanbindung des Frankenhafens aus, die Ende September 2018 in Betrieb genommen wurde», sagte Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) über den Stralsunder Hafen. Der Sassnitzer Hafen in Mukran habe mit 2,2 Millionen Tonnen sein Ergebnis das vierte Jahr in Folge steigern können. Auch Greifswald, Lubmin und Ueckermünde verzeichneten demnach Zuwächse.

Summe der verladenen Güter gesunken

Mit 35 Millionen Tonnen sank die Gesamtsumme der im Land verladenen Güter im Vergleich zum Rekordvorjahr allerdings leicht (-2,7 Prozent). Der Rückgang sei vor allem auf die Häfen in Wismar und Rostock zurückzuführen. Weniger Getreideexporte wegen der schlechten Ernte und eine sinkende Nachfrage nach Diesel sorgten für einen Rückgang in Rostock. Weil wegen der Frühjahrsstürme viel heimisches Holz zur Verfügung gestanden habe, sei im Wismarer Holzcluster weniger importiert worden. «Die Situation der Hafenwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern ist insgesamt positiv. Ich gehe davon aus, dass die Vertiefung der Zufahrten zu beiden Häfen und die Hafenerweiterung in Rostock zu weiteren Umschlagzuwächsen führen wird», sagte Pegel.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen