Mecklenburg-Vorpommern : Kirche als Acker-Großverpächter ringt um besseren Naturschutz

von 31. Januar 2021, 11:41 Uhr

svz+ Logo
Die Kirche gehört zu den größten Landeigentümern in Mecklenburg-Vorpommen.
Die Kirche gehört zu den größten Landeigentümern in Mecklenburg-Vorpommen.

Die Kirche ist einer der ganz großen Landeigentümer und Verpächter von Agrarflächen. Schützt diese den Boden gut genug?

Schwerin | „Wenn ich weiß, dass Sandstürme auf Feldern mit Hecken reduzierbar sind und das Grundwasser leidet und dass die Landwirtschaft da eine Rolle spielt, muss die Frage erlaubt sein, wie lange das so weiter gehen soll“, sagt Ulrich Dreßler aus Blücher im Landkreis Ludwigslust-Parchim. Dreßler ist in der Nordkirche aktiv und stellvertretender Leiter der ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite