Kein Land zum Leben? : Überdurchschnittlicher Geburtenrückgang in MV

von 13. Juli 2020, 10:44 Uhr

svz+ Logo
133571783.jpg

Die Zahl der Geburten ist deutlich stärker gesunken als im Bundesdurchschnitt.

Die Zahl der Geburten ist 2019 in Mecklenburg-Vorpommern deutlich stärker gesunken als im Bundesdurchschnitt. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mitteilte, kamen im Vorjahr in Deutschland 778 100 Kinder zur Welt. Das waren 9400 oder 1,2 Prozent weniger als im Jahr zuvor. In Mecklenburg-Vorpommern betrug der Rückgang hingegen 3,1 Proz...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite