Katastrophenschutz in MV : Helfer üben Sandsäcke stapeln und Menschen retten

von 16. September 2021, 19:26 Uhr

svz+ Logo
_202109161649_full.jpeg

Über 100 ehrenamtliche Katastrophenschützer aus Mecklenburg-Vorpommern trainieren an der Elbe die Bewältigung von Hochwasserlagen.

Schwerin | Um gut auf Bedrohungen und Gefahren durch Unwetterereignisse vorbereitet zu sein, schult der DRK-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern am kommenden Wochenende über 100 ehrenamtliche Katastrophenschutz-Helfer. Der Schwerpunkt der dreitägigen Aus- und Fortbildung in Lauenburg an der Elbe (Schleswig-Holstein) liegt in diesem Jahr auf Hochwasserschutz, Ret...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite