Justizministerin von MV : Hoffmeister macht sich für Vorratsdatenspeicherung stark

von 06. November 2019, 18:06 Uhr

svz+ Logo
124758947.jpg

Laut Justizministerin Katy Hoffmeister sei die Verkehrsdatenspeicherung bedeutend für die Strafverfolgung.

Zugriff auf digitale Daten: Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU) unterstützt einen Vorstoß auf der morgigen Justizministerkonferenz in Berlin, wonach Bestrebungen auf EU-Ebene, die sogenannte Verkehrsdatenspeicherung wiederzubeleben, mit Nachdruck unterstützt werden sollen. „Der Zugriff ist für die Strafverfolgungsbehörden bedeutend, um Straftaten ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite