Auktion in Karow : Junge Zuchtbullen sind gefragt

von 12. März 2020, 18:59 Uhr

svz+ Logo
 

 

Sie heißen „Calle“ oder „Castro“ und wiegen schon fast eine Tonne: junge Zuchtbullen. Trotz Coronavirus-Problemen wurden in Mecklenburg 60 Vorzeigetiere versteigert.

Wertvolle Zuchtbullen sind trotz der aktuellen Probleme weiter sehr gefragt bei Deutschlands Rinderzüchtern. Das sagte der Geschäftsführer des Zuchtverbandes RinderAllianz, Heiko Güldenpfennig, am Donnerstag bei der 20. Auktion von jungen Fleischrindbullen in Karow (Ludwigslust-Parchim). „Die Auktion ist wider Erwarten gut gelaufen.“ Das hätten vorheri...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite