Jagd in Mecklenburg-Vorpommern : 96.559 Wildschweine erlegt

von 07. August 2020, 18:32 Uhr

svz+ Logo
Wildschweine übertragen die Seuche - bekannt auch als Schweinepest.
Wildschweine übertragen die Seuche - bekannt auch als Schweinepest.

Aus Sorge vor der Afrikanischen Schweinepest haben die Jäger in Mecklenburg-Vorpommern im vergangenen Jagdjahr 96.559 Wildschweine geschossen.

Es waren so viele wie nie zuvor, wie Agrarminister Till Backhaus (SPD) am Freitag in Schwerin mitteilte. Im Jagdjahr davor waren 73 177 Wildschweine erlegt worden, im Jagdjahr 2017/18 knapp 86 000. Das Jagdjahr dauert traditionsgemäß vom 1. April eines Jahres bis zum 30. März des darauffolgenden Jahres. Im Jagdjahr 2019/2020 stiegen den Angaben zufolge...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite