Mecklenburg-Vorpommern : Ist die Kostenexplosion beim Kita-Essen nur gefühlt?

von 04. Juni 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Jahr für Jahr zahlen Eltern mehr für die Verpflegung in der Kita - in den meisten Fällen sind die Steigerungen nachvollziehbar begründet. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Jahr für Jahr zahlen Eltern mehr für die Verpflegung in der Kita - in den meisten Fällen sind die Steigerungen nachvollziehbar begründet. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Das Sozialministerium stellt nach einer Umfrage fest: Die Steigerungen 2020 fielen niedriger aus als vor einem Jahr.

Schwerin | „Die kostenfreie Kita kommt. Ab jetzt müssen Eltern nur noch die Verpflegungskosten selbst zahlen. “ So lautete die gute Botschaft der Landesregierung zu Beginn dieses Jahres. Doch nicht für alle Eltern fiel der Einspareffekt so hoch aus wie erhofft, denn mancher Träger bzw. Caterer erhöhte ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt die Kosten für Essen und Trin...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite