Interview mit Ulrike Seemann-Katz : Rassismus per Gesetz - Wie Ukrainer um ein Bleiberecht in MV kämpfen

von 18. Februar 2021, 17:42 Uhr

svz+ Logo
„Ausländerrecht ist kein Sozialrecht, sondern Polizeirecht“, sagt Ulrike Seemann-Katz. „Es kann deswegen nach Auffassung vieler Behördenmitarbeiter nicht der Integration dienen.“
„Ausländerrecht ist kein Sozialrecht, sondern Polizeirecht“, sagt Ulrike Seemann-Katz. „Es kann deswegen nach Auffassung vieler Behördenmitarbeiter nicht der Integration dienen.“

Ulrike Seemann-Katz im Gespräch über gut integrierte Ukrainer, Abschiebung in Corona-Zeiten und sture Ausländerbehörde

Mecklenburg-Vorpommern | Sie leben viele Jahre in MV, sind gut integrierte Fachkräfte, zahlen fleißig steuern und ihnen gelingt es, sich musterhaft zu integrieren. Ihre Kinder sehen sich selbst als Deutsche. Doch all das nützt ihnen nichts. Den Ukrainern in MV geht es an den Kr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite