Razzien in Rostock, Güstrow und Wismar : Innenministerium MV verbietet rechtsextremistische Vereinigung „Nationale Sozialisten Rostock“

von 24. Juni 2021, 09:24 Uhr

svz+ Logo
Die „Nationalen Sozialisten Rostock“ sind eine seit mehr als zehn Jahren aktive rechtsextremistische Kameradschaft.
Die „Nationalen Sozialisten Rostock“ sind eine seit mehr als zehn Jahren aktive rechtsextremistische Kameradschaft.

Die seit Donnerstag verbotene „NSR“ soll die prägende rechtsextremistische Struktur in Rostock gewesen sein. Innenminister Renz spricht von einer „Null Toleranz“-Strategie.

Rostock | Das Innenministerium von Mecklenburg-Vorpommern hat am Donnerstag die rechtsextremistische Vereinigung „Nationale Sozialisten Rostock“ (NSR) verboten. In diesem Zusammenhang seien am frühen Morgen vier Wohnungen und Arbeitsstätten in Rostock, Güstrow und im Bereich Wismar von rund 50 Beamten des Landeskriminalamtes durchsucht worden, sagte eine Minist...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite