Vorpommern-Greifswald im Lockdown : Nur noch Notbetreuung in Kitas und Schulen

von 27. Januar 2021, 08:10 Uhr

svz+ Logo
Die Stühle sind in einem Klassenzimmer der Comenius-Schule auf die mit Vornamen versehenen Schulbänke gestellt. 

Viele Lehrer haben ihre Schüler schon seit Wochen nicht mehr richtig gesehen. Trotzdem müssen sie nun deren Leistung bewerten. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/ZB - Honorarfrei nur für Bezieher des Dienstes dpa-Nachrichten für Kinder +++ dpa-Nachrichten für Kinder +++
Die Stühle sind in einem Klassenzimmer der Comenius-Schule auf die mit Vornamen versehenen Schulbänke gestellt. Viele Lehrer haben ihre Schüler schon seit Wochen nicht mehr richtig gesehen. Trotzdem müssen sie nun deren Leistung bewerten. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/ZB - Honorarfrei nur für Bezieher des Dienstes dpa-Nachrichten für Kinder +++ dpa-Nachrichten für Kinder +++

In Ausnahmefällen ist eine Notfallbetreuung in Kitas und für Schüler der Klassen eins bis sechs möglich.

Greifswald | Der Besuch von Kitas, Kindertagespflegestellen und Schulen ist seit Mittwoch wegen der Corona-Pandemie im Landkreis Vorpommern-Greifswald grundsätzlich untersagt. In Ausnahmefällen ist laut Landkreis eine Notfallbetreuung in Kitas und für Schüler der Klassen eins bis sechs möglich, etwa wenn Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten und keine privat...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite