Tierversuche auf Riems : Die Insel der Keime

von 13. Dezember 2018, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Soll auf Riems Platz machen für einen Parkplatz: Mit fünf Kilogramm Sprengstoff wird der zweite Schornstein des einstigen Isolierstalls gefällt.
Soll auf Riems Platz machen für einen Parkplatz: Mit fünf Kilogramm Sprengstoff wird der zweite Schornstein des einstigen Isolierstalls gefällt.

Auf Riems im Greifswalder Bodden entstehen Europas modernste Labors für Tierseuchenforschung.

Ein Knall, eine Staubwolke und ein 30 Meter hoher Schornstein fällt um. Fünf Sekunden später wird der zweite mit einer fünf Kilogramm schweren Sprengladung gefällt. Die Forschungsinsel Riems, seit 1997 Hauptsitz des Bundesforschungsinstituts für Tiergesundheit, ist seit zehn Jahren ein riesiger Bauplatz. Für 380 Millionen Euro wird gebaut, erweitert u...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite