In MV wird Hering knapp : Preise für Fischbrötchen schießen in die Höhe

von 13. Oktober 2021, 16:56 Uhr

svz+ Logo
Werden teurer: Fischbrötchen am Imbissstand
Werden teurer: Fischbrötchen am Imbissstand

Die von der EU beschlossene drastische Fangquotenkürzung für Hering und Dorsch treibt Preise hoch. Die ersten Fischer an der Ostsee machen dicht.

Schwerin | Abschied vom frischen Matjes- oder Bismarckhering im Kutterverkauf: Nach den von der EU drastisch reduzierten Fangquoten werden Fischbrötchen mit frischem Hering aus der Ostsee künftig zur Mangelware. Mit der Entscheidung geht den Kutter- und Küstenfischern in MV der Frischfisch aus. Künftig könnten frische Heringsbrötchen kaum noch angeboten werden, ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite