Bildungstrend-Studie : Neuntklässler in MV schlechter in Mathe

23-35419450_23-122816412_1593072994.JPG von 18. Oktober 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
dpa_5f9ea400280fe8e9

Leistungen der Schüler im Land in den vergangenen Jahren teils auch in Naturwissenschaften gesunken

In Mecklenburg-Vorpommern haben sich die Neuntklässler in den vergangenen Jahren im Fach Mathematik deutlich verschlechtert. Das zeigt die gestern in Berlin präsentierte Studie „IQB-Bildungstrend 2018“. Die Kultusministerkonferenz (KMK) hatte sie in Auftrag gegeben. Beinahe jeder dritte Schüler erreicht die Mindestnorm nicht Demnach erreichten zwar 201...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite