Anklam : Hund schwer misshandelt und dann getötet

svz+ Logo
Ein Labrador Mischling /Illustration

Gegen die Besitzerin wird ermittelt.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
25. Juni 2020, 17:38 Uhr

Ein Fall von Tierquälerei beschäftigt die Polizei in Anklam. Dort soll ein Hund erst aufgehängt und dann mit einer Axt erschlagen worden sein. Die Polizei hatte am Mittwoch einen entsprechenden Hinweis b...

inE laFl von iiäerlTureeq ttbseiäcfgh eid iziloeP in akmnA.l torD llos ein ndHu tsre aheufggätn ndu adnn mti eiern tAx acehrslnge orwend s.eni

eDi Ploizei athte ma hoMittcw enien setndeernpench isenwiH kmmno,bee iew iene npierSerch ma snnDateogr .leititemt ieD 5jgirä0e-h riBiseznet tuemrä hcadmne ,ine sie baeh nehri aLoadbrr inilscghM drcuh nenie nnBaenket ttnöe ssanle nud nßadhlsiecne afu emd dürGksutcn ng.abevrer ttJze drwi uatl Peiilzo neegw sVßerseto genge das rzszhtgteTuceesi meitetl.rt Dsa Tire sie am geostrnnaD meanzmsu imt mde iarmtrnetVeä nresaabugeg udn shetecesrliltg .oedrnw

zur Startseite