Hohe Nitratbelastung in MV : Chemie sickert ins Grundwasser

von 20. März 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
dpa_14914e0051b20e0b

Ein Fünftel der Speicher in MV in einem chemisch schlechten Zustand. Backhaus: keine Gefahr für das Trinkwasser

Risiko im Untergrund: Krebserregende Nitrat-Belastungen aber auch Pflanzenschutzmittel, Sulfate, Uran oder Medikamentenrückstände – für das Grundwasser in MV wächst die Gefahr. Die Speicher seien zwar „weitgehend nitratfrei“, versuchte Umweltminister Till Backhaus (SPD) gestern bei der Vorlage eines Trinkwasserkonzeptes zu beruhigen: „Eine gesundheitli...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite