Mecklenburg-Vorpommern : Hochschulen planen mehr Präsenzveranstaltungen im neuen Wintersemester

von 19. September 2021, 17:46 Uhr

svz+ Logo
In den vergangenen drei Semestern mussten die Hochschulen wegen der Corona-Pandemie viel experimentieren, um ein gutes Programm zu bieten. Das soll leichter werden.
In den vergangenen drei Semestern mussten die Hochschulen wegen der Corona-Pandemie viel experimentieren, um ein gutes Programm zu bieten. Das soll leichter werden.

Im neuen Wintersemester soll das Studium an den Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern wieder etwas leichter werden.

Schwerin | Bildschirm statt Hörsaal – so sah das Studium auch für viele Studierende im Nordosten während der Corona-Pandemie zumeist aus. Dieses Wintersemester soll anders sein. Mindestabstand durch Schachbrettschema Mit dem Ziel, möglichst vielen Studierenden Präsenzveranstaltungen anzubieten, geht die Universität Rostock ins neue Wintersemester. Das Konz...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite