Untreue-Vorwürfe : Hat der Landesverband im Awo-Skandal einfach weggeschaut?

von 24. Februar 2020, 19:40 Uhr

Dubiose Vorgänge bei Awo Müritz sollten laut Ex-Buchhalterin unter dem Deckel gehalten werden.

Mit ihrer Anzeige bei der Staatsanwaltschaft hat Simone Ehlert die Ermittlungen um dubiose Finanzgebaren bei ihrem damaligen Arbeitgeber, der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Müritz, ins Rollen gebracht. „Kompliment und Respekt“ würdigte ein Abgeordneter im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss (PUA) des Landtages ihre Entscheidung. Ein anderes PUA-Mitglied ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite