Mecklenburg-Vorpommern : Hängen Bund und Bahn unser Land ab?

von 21. Februar 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
In den vergangenen zehn Jahren haben Bund und Bahn das Land MV stiefmütterlich beim Ausbau von Gleisen und Bahnhöfen behandelt.
In den vergangenen zehn Jahren haben Bund und Bahn das Land MV stiefmütterlich beim Ausbau von Gleisen und Bahnhöfen behandelt.

Statistik weist Mecklenburg-Vorpommern als Schlusslicht bei Investitionen aus. Ministerium bezweifelt Vergleichbarkeit

Eine 1,1 Milliarden Euro schwere Investitionsoffensive für Norddeutschlands Schienennetz hat die Deutsche Bahn kürzlich für dieses Jahr angekündigt – doch was sie nicht erwähnte: Im gesamten vergangenen Jahrzehnt haben Bund und Bahn die norddeutschen Flächenländer und ganz besonders MV stiefmütterlich beim Ausbau von Gleisen und Bahnhöfen behandelt. Da...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite