Greifswald : Baugenehmigung gestoppt: Ausnahmsweise mal das Recht gebeugt

von 16. September 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Peter Steffen.JPG

Wollte Schweriner Bauamt Rechtsverstoß „legalisieren“? Oberste Verwaltungsrichter stoppen die Baugenehmigung.

Zu hoch und zu dicht an ihrer Grundstücksgrenze – bis zum Oberverwaltungsgericht (OVG) in Greifswald musste eine Schwerinerin gehen, um eine Baugenehmigung der Stadtverwaltung für einen bauwilligen Nachbarn zu verhindern. Was die Baubehörde für makellos befand, war offensichtlich rechtswidrig, so die obersten Verwaltungsrichter Mecklenburg-Vorpommerns....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite