Caffier im Kaufrausch? : Geteiltes Echo auf Abschaffung der Ausschreibungspflicht für Polizeiausrüstung

von 04. November 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Ein Polizist steht mit seiner Dienstwaffe auf der Insel Usedom am Strand.

Ein Polizist steht mit seiner Dienstwaffe auf der Insel Usedom am Strand.

Abschaffung von Ausschreibungen löste eine Debatte aus - mit Zustimmung und Kritik.

Von „Geht gar nicht“ bis „Geht in Ordnung“: Der Vorstoß von Innenminister Lorenz Caffier (CDU), die Ausschreibungspflicht für bestimmte Polizeiausrüstung abzuschaffen, ist auf ein geteiltes Echo bei der Opposition gestoßen. „Ich halte das nicht für sinnvoll. Es gibt schließlich Gründe für die Ausschreibung. Damit soll die wirtschaftlichste und effekti...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite