Schwerin : Gericht weist Eilantrag der Umwelthilfe gegen Klimastiftung MV ab

von 14. Juli 2021, 11:27 Uhr

svz+ Logo
Der Sitz der neuen Stiftung in Schwerin.
Der Sitz der neuen Stiftung in Schwerin.

Die von Umweltschutzverbänden wegen ihrer Nähe zum Gaspipeline-Projekt Nord Stream 2 kritisierte Stiftung Klima- und Umweltschutz MV kann ihre Arbeit ungehindert fortsetzen.

Schwerin | Die von Umweltschutzverbänden wegen ihrer Nähe zum Gaspipeline-Projekt Nord Stream 2 kritisierte Stiftung Klima- und Umweltschutz MV kann ihre Arbeit ungehindert fortsetzen. Das Verwaltungsgericht Schwerin lehnte mit Beschluss vom 12. Juli den Antrag der Deutschen Umwelthilfe auf aufschiebende Wirkung einer Verbandsklage gegen die Anerkennung der Stif...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite