Gegen die Funklöcher im Land : Plan geändert: MV baut eigene Funkmasten

von 14. November 2019, 16:25 Uhr

svz+ Logo
126590516.jpg

Jetzt soll es eine MV-Gesellschaft richten und weiße Mobilfunkflecken beseitigen. Die Linke erwartet Proteste.

In Eigenregie: Das Land will in den nächsten drei Jahren 232 Funkmasten in Mecklenburg-Vorpommern errichten. Damit soll den vielen weißen Flecken im Funklochland Nummer eins der Kampf angesagt werden. Einstimmig geeinigt Der Landtag einigte sich am Donnerstag einstimmig darauf, eine Landesgesellschaft dafür zu gründen. Ursprünglich war vorgesehen, 50 M...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite