Arbeiten in MV : Geflüchtete jobben im Tourismus

von 20. September 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Im Podium bei der Abschlusskonferenz von „Job to Stay“: Natsent Goitom und Integrationsbeauftragte Dagmar Kaselitz (r.) .
Im Podium bei der Abschlusskonferenz von „Job to Stay“: Natsent Goitom und Integrationsbeauftragte Dagmar Kaselitz (r.) .

Am Freitag wurde in Schwerin Abschlussbilanz zum Flüchtlingsprojekt „Job to Stay“ gezogen.

Stolz lächelt Natsent Goitom, als sie auf dem Podium erzählt, dass sie im zweiten Anlauf doch die B1-Prüfung bestanden hatte. 700 Stunden Deutschkurs liegen hinter ihr. Ihre Eintrittskarte für den deutschen Arbeitsmarkt. Und sie möchte arbeiten. Natsent ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite