Klimaklage von der Deutschen Umwelthilfe : Für mehr Klimaschutz in MV zieht er vors Bundesverfassungsgericht

von 13. September 2021, 14:04 Uhr

svz+ Logo
Hannes Damm kämpft auch für seinen Sohn um eine gesündere Welt. Zur Demo gehen sie gemeinsam.
Hannes Damm kämpft auch für seinen Sohn um eine gesündere Welt. Zur Demo gehen sie gemeinsam.

Fünf Jugendliche und junge Erwachsene wenden sich gemeinsam mit der Umwelthilfe an das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe.

Karlsruhe/ Greifswald | „Uns läuft die Zukunft weg“, sagt Hannes Damm am Telefon. Der junge Vater hat zusammen mit seiner Frau, drei jungen Erwachsenen und der Deutschen Umwelthilfe am Montag Klage beim Bundesverfassungsgericht eingereicht. Gegen die Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern. Sie wollen Verbindlichkeit und einen rechtlichen Rahmen für den Klimaschutz im Bund...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite