Für Heimbewohner : Briefe gegen Einsamkeit in Corona-Zeiten

von 09. April 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Rund   200  Zuschriften, darunter  viele  Bilder,  sind  mittlerweile  bei  der Awo in Rostock  eingegangen. Foto:  Awo  Sozialdienst
Rund 200 Zuschriften, darunter viele Bilder, sind mittlerweile bei der Awo in Rostock eingegangen. Foto: Awo Sozialdienst

Heimbewohner sind zu Ostern weitgehend isoliert – viele Aktionen zeigen ihnen aber, dass man an sie denkt

Schwerin/Rostock | Heimbewohnern stehen schwere Tage bevor. Viele wären normalerweise zu Ostern von Angehörigen nach Hause geholt worden. Jetzt dürfen sie nicht einmal Besuche empfangen, wie Sozialministerium und Landesamt für Gesundheit und Soziales in Handlungsempfehlungen für Pflege- und Betreuungseinrichtungen noch einmal bekräftigt haben. Und als sei das Besuchsverb...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite