Mecklenburg-Vorpommern : Für Geheimdienst-Chef könnte es teuer werden

von 04. Dezember 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Reinhard Müller
Reinhard Müller

Ordnungsgeld gegen Reinhard Müller könnte mehrere tausend Euro betragen. Eine Entscheidung darüber ist noch nicht gefallen.

Reden ist Silber, Schweigen ist teuer: Das nach seinem fragwürdigen Auftritt im Untersuchungsausschuss des Bundestages zum Terroranschlag auf dem Breitscheidplatz angedrohte Ordnungsgeld gegen den Leiter des Verfassungsschutzes in Mecklenburg-Vorpommern, Reinhard Müller, könnte ziemlich saftig ausfallen. Wie aus dem Untersuchungsausschussgesetz hervorg...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite