Forumschecks in der DDR : Intershops und der Duft der großen weiten Welt

von 16. April 2019, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Blick in den Intershop im Hotel Merkur in Leipzig
Blick in den Intershop im Hotel Merkur in Leipzig

Es waren Eintrittskarten ins „Einkaufsparadies“. Die Coupons erlaubten zu DDR-Zeiten den Erwerb von Westwaren in „Intershops“.

Die Scheine sahen eher aus wie Spielgeld und verkörperten doch harte Währung: Vor 40 Jahren, am 16. April 1979, führte die DDR sogenannte Forumschecks ein. Mit der Binnenwährung wurden ihre Bürger per Gesetz verpflichtet, jegliche Devisen innerhalb von 24 Stunden nach Erhalt in den Filialen der ostdeutschen Staatsbank umzutauschen – ein Rücktausch war ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite