Fluggesellschaft Germania stellt Betrieb ein : Pleite der Airline bringt Rostock-Laage in Not

23-11368462_23-66108196_1416392793.JPG von 05. Februar 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Ein Flugzeuge der Fluggesellschaft Germania steht auf dem Flughafen in Düsseldorf.

Ein Flugzeuge der Fluggesellschaft Germania steht auf dem Flughafen in Düsseldorf.

Der größte Flughafen in MV wurde von der Insolvenz des Billigfliegers hart getroffen. Muss der Steuerzahler wieder einspringen?

Bis Dienstag warb Germania noch im Internet mit Kampfpreisen: Flüge von Rostock-Laage nach Antalya für 75 Euro und nach Fuerteventura für 80 Euro! Damit ist Schluss. Offen ist aber noch, ob der Billigflieger mit seiner Pleite auch Mecklenburg-Vorpommerns größten Flughafen Rostock-Laage in den Abgrund zieht. Der Airport hatte sich gerade erst von eigene...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite