Afghanistan-Krise : Flüchtlingsrat MV fordert Sofortmaßnahmen von Regierung

von 18. August 2021, 19:37 Uhr

svz+ Logo
Nach der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan hat die Bundeswehr unter schwierigsten Bedingungen eine Luftbrücke zur Evakuierung von Deutschen und Afghanen eingerichtet.
Nach der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan hat die Bundeswehr unter schwierigsten Bedingungen eine Luftbrücke zur Evakuierung von Deutschen und Afghanen eingerichtet.

Während die Politik noch um Umfang und Art der Aufnahme von afghanischen Flüchtlingen ringt, legt der Flüchtlingsrat MV einen Maßnahmenkatalog vor.

Schwerin | Eine schnelle und unbürokratische Aufnahme besonders gefährdeter Gruppen afghanischer Flüchtlinge, hat der Flüchtlingsrat Mecklenburg-Vorpommern am Mittwoch gefordert. Die Schweriner Landesregierung müsse sich jetzt beim Bund zudem für eine bundesweite Bleiberechtsregelung für geduldete Afghaninnen einsetzen. Besonderes Augenmerk fordert der Flüchtlin...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite