Barth : Flak-Granate auf dem Darß gefunden

Granaten aus dem Zweiten Weltkrieg (Symbolbild)

Granaten aus dem Zweiten Weltkrieg (Symbolbild)

Die Weltkriegsmunition war noch funktionsfähig.

von
29. April 2020, 15:23 Uhr

Auf einem Acker bei Born auf der Halbinsel Darß ist am Dienstag Munition gefunden worden. Die rund 40 Zentimeter lange Flak-Granate mit einem Durchmesser von 10,5 Zentimetern aus dem Zweiten Weltkrieg war noch funktionsfähig.

Die Granate wurde von Mitarbeitern des Munitionsbergungsdienstes vom Fundort abtransportiert. Bei dem Einsatz waren nach Polizeiangaben vom Mittwoch zu keiner Zeit Menschen in Gefahr.

Die Polizei wies in diesem Zusammenhang noch einmal darauf hin, dass bereits bei dem Verdacht eines Granaten- oder Bombenfundes unbedingt die Polizei benachrichtigt werden muss.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen